Schülerparlament

Alle Klassensprecher und ihre Vertreter treffen sich mehrmals im Jahr im Schülerparlament. Dort diskutieren sie über verschiedene Themen, die alle Kinder direkt betreffen und über die sie mitentscheiden dürfen.

 

So hat das Schülerparlament beraten und entschieden, welche Vorschläge den Klassen beim „1000-€-Projekt“ zur Abstimmung vorgelegt werden sollen. Der Balltrichter, für den sich die Mehrheit der Kinder entschieden hat, steht mittlerweile auf dem Schulhof.

 

Das Schülerparlament hat außerdem zusammen mit Vertretern des Kinderbüros der Stadt Dortmund den Planungsprozess für den Spielplatz „Limbecker Straße“ begleitet. Die Kinder haben bei einem Pressetermin Rede und Antwort gestanden.

 

So erfahren alle Kinder der Schule, wie demokratische Prozesse funktionieren und dass es sich lohnt, sich für etwas aktiv einzusetzen.