Link verschicken   Drucken
 

Präventionsprojekt

Das interaktive Theaterprojekt „Mein Körper gehört mir“ ist inzwischen fester Bestandteil unseres Schulprogramms und wird im Zweijahresrhythmus in unseren dritten und vierten Schuljahren durchgeführt. Das Projekt soll den Kindern Mut machen, ihren eigenen Gefühlen zu vertrauen, Missbrauchssituationen zu erkennen und sich Hilfe zu holen.

Was ist eigentlich sexueller Missbrauch? Den Kindern wird das in den drei kurzen Theaterstücken so erklärt:

Sexueller Missbrauch beginnt, wo ein Erwachsener oder Jugendlicher einem Kind gegenüber nur zur persönlichen Befriedigung seiner Sexualität zärtlich ist, wo das Kind zu Zärtlichkeiten gedrängt wird, wo es darüber schweigen soll, also wo das Kind sich benutzt fühlt. Missbraucht ein Erwachsener oder Jugendlicher ein Mädchen oder einen Jungen sexuell, missbraucht er das Vertrauen des Kindes. Er übt Gewalt aus. Er verletzt. Einen Körper. Und eine Seele."

 

Um einen Einblick in die Inhalte des Stückes und die Vorgehensweise der Theaterpädagogen zu ermöglichen, werden die Eltern im Vorfeld zu einer Sichtveranstaltung eingeladen. Dort können sie sich die Stücke anschauen und werden darüber informiert, was die Theaterpädagogen mit den Kindern erarbeiten werden.

Die Sichtveranstaltung ist kostenlos. Die Kosten für die Aufführung in den einzelnen Klassen werden zum größten Teil durch die Arbeitsgemeinschaft „Hilfen bei sexueller Gewalt“ gedeckt, so dass pro Schüler/-in lediglich ein geringer Beitrag zu entrichten ist.

Für Fragen stehen im Anschluss an die Präsentation die Theaterpädagogen, und meistens auch ein Vertreter des Kommissariats Vorbeugung der Polizei in Dortmund und ein Vertreter einer Dortmunder Beratungsstelle zur Verfügung .

Weitere Informationen über die Theaterpädagogen finden Sie auf deren Website www.theaterpaed-werkstatt.de

 

Termine

Kontakt

Holte-Grundschule

 
Limbecker Straße 70
44388 Dortmund
 
Telefon: (0231) 4764290
Fax: (0231) 47642929
E-Mail: